Home
23. April 2014
3 Besucher Online
Satire...


Hunde gehören an die Leine

  • weil sie im Park Papierkörbe auskippen.

  • weil sie Flaschen zerschlagen.

  • weil sie Parkbänke auseinandernehmen und damit Feuerchen machen.

  • weil sie kleine Kinder mit Schokolade ins Auto locken.

  • weil sie nach dem Angeln Fischreste und Angelhaken liegenlassen.

  • weil sie nach dem Picknick Essensreste und Müll ins Gebüsch werfen.

  • weil sie mit dem Fahrrad wie die Irren durch die Fußgängerzone sausen und kleine Kinder und alte Leute in Gefahr bringen.

  • weil sie mit Drogen dealen.

  • weil sie minderjährige Mädchen zur Prostitution zwingen.

  • weil sie alten Frauen die Handtaschen klauen.

  • weil sie kleinen Kindern das Taschengeld mit Gewalt wegnehmen und in der Schule Schutzgeld verlangen.

  • weil sie Frauen, die alleine unterwegs sind, belästigen.


  • Quelle: Dietmars Boxerseite


Hunde und Männer sind gleich
  • Sie nehmen zu viel Platz im Bett weg.

  • Sie haben irrationale Ängste vor dem Staubsauger.

  • Sie markieren ihr Territorium.

  • Je kleiner sie sind, desto nervöser sind sie.

  • Keiner von ihnen versteht, was du an Katzen magst.

  • Sie machen den Abwasch nicht.

  • Sie merken nicht, wenn Du beim Frisör warst.

  • Sie furzen schamlos.

  • Sie mögen Dominanzspiele.

  • Sie finden den Briefträger verdächtig.


  • (Autor unbekannt)


Warum Männer Hunde mehr lieben als Frauen
  • Hunde mögen es, wenn alle Kumpels zu Besuch kommen.
  • Es ist ihnen egal, ob man ihr Shampoo benutzt.
  • Hunde halten Männer für grossartige Sänger.
  • Hunde erwarten keinen Anruf, wenn Mann sich verspätet.
  • Je später es wird, desto mehr freuen sie sich, dich zu sehen.
  • Hunde vergeben dir, wenn du mit anderen Hunden spielst.
  • Hunde merken nicht, wenn du sie beim falschen Namen nennst.
  • Rauhe Spielchen lieben sie.
  • Hunde verstehen, dass Fürze komisch sind.
  • Hunde lieben rotes Fleisch.
  • Hunde haben nichts gegen extreme Körperbehaarung.
  • Jeder kann einen gutaussehenden Hund bekommen.
  • Hunde gehen nicht stundenlang einkaufen.
  • Hunde lieben es, wenn Mann überall auf dem Boden Sachen liegen lässt.
  • Die Einstellung eines Hundes ändert sich nicht schlagartig jeden Monat einmal.
  • Hunde untersuchen nie die Beziehung.
  • Die Eltern des Hundes kommen nie zum Kaffee.
  • Hunde verstehen, wenn Mann sich auf seinen Instinkt verlässt, statt nach dem Weg zu fragen.
  • Hunde hassen ihren Körper nicht.
  • Hunde nehmen nicht 30 Pfund zu, wenn sie erwachsen sind.
  • Hunde erwarten nie Geschenke.
  • Hunde wollen nicht alles über jeden Hund wissen, den Mann vorher hatte.
  • Hunde glauben nicht an Horoskope.
  • Hunde würden lieber einen Hamburger fressen, als zum Hummer-Dinner eingeladen zu werden.
  • Hunde sind immer ausgehfertig, 24 Stunden am Tag.
  • Hunde haben absolut keine Verwendung für Blumen, Postkarten oder Juwelen.
  • Hunde lieben es in der Öffentlichkeit zu schmusen.
  • Hunde können nicht reden...
  • ...darum telefonieren sie auch nicht stundenlang.


Schöpfungsgeschichte
  • Am ersten Tag erschuf Gott den Hund.
  • Am zweiten Tag erschuf er den Menschen, damit der sich um den Hund kümmert.
  • Am dritten Tag erschuf Gott alle Tiere dieser Erde, damit der Hund genügend zu fressen hat.
  • Am vierten Tag erschuf Gott die Arbeit, damit die Menschen für den Hund sorgen können.
  • Am fünften Tag erschuf Gott den Tennisball, damit der Hund ihn holen kann - oder auch nicht.
  • Am sechsten Tag erschuf Gott die Tiermedizin, damit der Hund gesund bleibt, 15 Jahre alt wird und die Menschen arm werden.
  • Am siebten Tag versuchte Gott, sich auszuruhen, aber er musste mit dem Hund Gassi gehen.
wuff-wuff.ch - Fiona's Website ...mit Biss..!
Hits: 08425
© 2005 - 2014 by Daniel Keller